Sonntag, 23. November 2014, 11:39 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

Herzlich willkommen im Zahnarzt-Angst-Hilfe Forum. Du bist derzeit nicht angemeldet. Bitte beachte, dass Du als nicht angemeldeter User nur einige ausgewählte Bereiche sehen und auch nur lesen kannst. Wenn Du alle Bereiche sehen und auch mitschreiben möchtest kannst Du Dich über unser Registrierungsformular kostenlos anmelden. Hier informieren wir Dich ausführlich über die Registrierung. Wenn Du allgemeine Fragen haben solltest, benutze bitte unsere Hilfe-Seiten. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Solltest Du Dich bereits registriert haben, kannst Du Dich hier anmelden.

olli2000

unregistriert

1

Mittwoch, 18. Juli 2007, 14:49

Krank durch kaputte Zähne!!!!!

hallo

heute morgen war ich das erste mal nach 5 jahren beim za und dann kam die schreckens nachricht fast der ganze kiefer ist enzündet mindestens 3 Zähne müssen sofort raus bevor sich die enzündung im ganzen körper ausbreitet.
Also gesagt getan, mit blieb ja keine zeit für überlegungen Röntgen und raus.
Nun sitz ich hier und mir tut der unterkiefer mehr als weh aber!!!! Ich kann mit fug und recht sagen ich fühle mich besser nein nicht weil ich schmerzen habe nein sondern das ich meinen eigenen schweinehund besiegt habe und endlich zum za gegangen bin obwohl es jetzt zu spät ist. Denn das schlimmste kamm ja erst noch. Ja sie sind erst 25 hmm meinte der Za. Ich : warum!

Naja normalerweise müsten die Zähne alle Raus!


Ich : Oh gott! wie bitte :(

Za: nun ja da haben Sie wohl etwas lange gewartet wir werden uns nun
wesentlich öfter sehen.

Ich: oh man das haut mich gleich um! ist es denn so schlimm?? ;(

Za: Um ehrlich zu sein! Ja! Ihr gebiss gleicht dem eines 60 Jährigem und müste am besten komplett ersetzt werden. Viele von Ihren Zähnen werden nicht übrigbleiben. Aber das sehen wir bei den nächsten Terminen.
Nun aber noch etwas sehr wichtiges wir haben bei ihnen mindesten 13 eiterherde ausgemacht diese müssen entfernt werden. Da diese entzündungen sich auf den ganzen körper mit merkwürdigen symtomen auswirkt.

Ich: Oh! die hab ich aber schon.

Za: wie Bitte?

ich: ja! Herzrasen, Kopfschmerzen, brustschmerzen, augendruck, das gefühl als würden einem die adern gleich platzen usw. bisher wurde die ursache dafür nicht geklärt trotz CT, Blutuntersuchung, Lungenspiegelung, 5 X EKG usw.

Za: das kommt von den Zähnen dann hat sich die Entzündung schon ausgebreitet dann sollten sie mal ein ganz körper röntgen bild machen lassen mit Kontrast mittel um zu sehen ob Ihre organe nicht schon befallen sind und die sache nicht noch schlimmer ist als sie so schon ist.

Das wahr ein kleiner Auszug aus dem Gespräch von heute morgen zwischen mir und meinem ZA.

Also solltet Ihre seltsame ungeklärte symtome haben sofort zum za den der meinte auch fast alles im Körper hängt mit den Zähnen zusammen.

So in 14 Tagen Mehr denn dann kommen wieder 3 Backenzähne raus.

bis dann olli :zettel:
  • Zum Seitenanfang

Andre111

unregistriert

2

Mittwoch, 18. Juli 2007, 15:15

Hallo Olli,
Ja durch kranke Zähne können Krankheiten ausgelöst werden.
Du hast aber erstmal den Weg zum Zahnarzrt geschafft und dafür Respekt!!!!!
Sollen da nun die Eiterherde bis zu Deiner Behandlung drin bleiben?
Das wäre nicht so schön.Suche Dir eventuell hier über die ZA-Suche einen Doc der sowas gleich behandelt und sich mit Angsthäschen auskennt.
Solche Worte habe ich von meinem Doc nie gehört.Im fachlichen hat er aber recht,schieb das bitte nicht auf die lange Bank.
Bring ein wenig Mut auf,den Rest machen wir!
VG Andre
  • Zum Seitenanfang

kiwi1980

unregistriert

3

Mittwoch, 18. Juli 2007, 15:26

Hallo Olli...

erstmal herzlich Willkommen hier!!! :]

Nun - genau so ist es... Die Entzündungen, die sich aufgrund von schlechten Zähnen bilden, greifen tatsächlich auf den restlichen Körper über, wenn man diese nicht schnellstmöglich behandelt!! Ich habe das auch durch, das Herzrasen - ganz knapp an einer Herzmuskelentzündung vorbei - der Schwindel, Magenprobleme und heftige Migräneanfälle mit umkippen und erblinden und so... Und seit ich meine OP hinter mir habe, ist alles sehr viel besser geworden! Ich schlafe wieder wie ein Baby, ohne Herzrasen und das Gefühl, es fliegt mir gleich aus der Brust...

Aber in einem gebe ich Andre Recht: Hast du wenigstens Antibiotika bekommen gegen die Entzündungen??? Das sollte schon schnellst möglich behandelt werden... :rolleyes:,

Lieben Gruß,

Yvonne
  • Zum Seitenanfang

MachmirMut

Erfahrungspunkte:

Beiträge: 2 279

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Niedersachsen

4

Mittwoch, 18. Juli 2007, 15:40

Ich hätte auch nicht gedacht das kaputte Zähne solche Auswirkungen haben können..
Aber ich habe eine Zeit vor meiner Za-Karriere mal einen kompletten chekc-up gemacht..bei den Entzündungswerten ist meine Ärztin echt erschrocken ..nun habe ich zu 99,4 alles zahntechnisch wieder okay und habe einen neune check machen lassen..
die Werte sind absolut norma..
auch die Neckigkeiten wie Herzrasen,Dauerkopfschmerz uns Schwindel sind so gut wie verschwunden...


für dich ist die es ein Schock--denke wäre es für jeden anderen auch..
aber vielleicht kann der Doc ja doch mehr Zähne retten als gedacht..
Ich drücke dir ganz feste die daumen:knuddel:
und wieder liegt ein langer anstrengender Weg vo rmir... :thumbdown:
  • Zum Seitenanfang

hanann3

unregistriert

5

Mittwoch, 18. Juli 2007, 15:53

aha davon kann ich ein lied singen.hatte bauchschmerzen immer und immer wieder der arzt hat gesucht und gesucht aber nix gefunden hat dann am ende irgendwelche mittel (homopatisch )gegeben und gesagt denken sie daran sie haben keine schmerzen da ist nix.Toll necht.wobei ich ja nur eine entzuendung im zahn hatte.wobei die eine reicht mir und ist böse genug zu mir.
  • Zum Seitenanfang

Unbekannte

unregistriert

6

Donnerstag, 19. Juli 2007, 08:48

Ich kenn das auch zu gut, allerdings hat sich das bei mir bis jetzt auf irre fiese Kopfschmerzen beschränkt... Aber selbst die können einen wahnsinnig machen. Insgeheim weiß ich natürlich das das von den Zähnen kommt. Als ich vor 2 Jahren angefangen hab, mir die ersten kranken zähne ziehen zu lassen, waren die kopfschmerzen wie weg, nur hab ich es damals leider wieder schleifen lassen mit dem ZA und jetzt ist alles wieder beim alten:-( Aber nun gehts ja weiter beim ZA.
  • Zum Seitenanfang

jop

unregistriert

7

Donnerstag, 19. Juli 2007, 09:02

Hierzu gibt es interessante Literatur:

Rosemarie Mieg
Krankheitsherd Zähne
Wie sich kranke Zähne auf den ganzen Körper auswirken. Mit vielen eindrücklichen Fallbeispielen

...und das hab ich noch gefunden:

Zitat

Entzündungen im Mund – Gefahr fürs Herz
Wann immer wir uns irgendwo schneiden, wann immer Krankheitserreger uns befallen, immer reagiert der Körper mit einer Entzündung. Gerade im Mund allerdings können solche Entzündungen lange unbemerkt vor sich hin flackern. Und das kann an ganz anderen Stellen des Körpers zu dramatischen Folgen führen.
Entzündungen im Mund - das können kleine Wunden, oberflächliche Infektionen oder eine vereiterte Zahnwurzel sein - sind schmerzhaft, zumindest unangenehm, doch meist vorübergehend. Anders die Entzündungen, die in Zahnfleischtaschen schwelen. Sie können jahrelang unbemerkt ablaufen und dabei vom Zahnfleisch auf den Halteapparat der Zähne übergreifen. Diagnose: Parodontitis – ein Dauerschwelbrand, der das Abwehrsystem des Körpers ständig reizt und letztlich zum Verlust der Zähne führt.
Verantwortlich für die immer neu aufflackernde Entzündung sind Bakterien, die in einem dünnen Film auf den Zähnen leben. In den Zahnfleischtaschen finden sie ideale Bedingungen.
Doch ihre gefährliche Wirkung ist nicht nur auf den Mund beschränkt. Die Experten vermuten durchaus einen Zusammenhang zwischen Parodontitis und Allgemeinerkrankungen, eine so genannte Fernwirkung. Diese Fernwirkung betrifft vor allem Herz und Kreislauf: Infarkte und Schlaganfälle sind bei Patienten mit Parodontitis deutlich häufiger. Auch eine Zuckerkrankheit kann sich damit verschlimmern.
Inzwischen sehen Forscher die Parodontitis als eigenen Risikofaktor für Herz und Kreislauf – neben Bluthochdruck oder Nikotin. Offenbar fördert der Alarmzustand des Abwehrsystems auch gefährliche Entzündungen anderswo im Körper, beispielsweise in den Blutgefäßen. Das Risiko: Gefäßverschluss, Infarkt.
Die Behandlung der Parodontitis ist also zugleich Vorsorge für Herz und Kreislauf. Der Zahnarzt kann die Zahnfleischtaschen säubern, den Bakterienbelag abräumen. Dann klingt die Dauerentzündung ab.
Quelle: mdr

Und dann kann ich noch erzählen, dass ich trotz regelmäßiger sportlicher Betätigung und viel Bewegung und wenig Sitzen vor zwei Jahren einen Bandscheibenvorfall hatte, deren (Mit-)Ursache meinem Krankengymnastin in den kranken Zähnen vermutete....was übrigens bei mir die Initialzündung war, etwas mit den Zähnen machen zu lassen.
  • Zum Seitenanfang

olli2000

unregistriert

8

Donnerstag, 19. Juli 2007, 10:29

ja habe antibiotika bekommen

hallo ersteinmal bin ich überrascht auf soviel resonanz auf meinen Thread. :D

Danke danke.

so aber zurück zum thema. Ja ich habe antibiotika bekommen sehr starkes sogar das soll ich jetzt erst mal eine zeitlang nehmen.

Und Schmerzmittel bekamm ich auch weil es so verdammt weh tat nach der Extraktion.

Aber nun gut.

Letztendlich kann ich sagen fühle ich mich gut den ich weiß jetzt woher all dieser Sch..... kam und ich weiß jetzt auch das man mir helfen kann und ich endlich wieder gesund werde. :anbet:

Den in dem letzten halben jahr wo die Symphtome immer schlimmer wurden habe ich auch 2 Arbeitsstellen verloren weil ich teilweise nicht mehr arbeiten konnte und meine Beziehung hat auch darunter gelitten aber jetzt geht es endlich bergauf.

Nun ja bis alles mal wieder gesund bzw. in ordnung ist wirds wohl noch ein paar monate dauern.

Denn nächsten termin habe ich am 21. und 23.08 da kommen dann wieder Zähne raus. ;( :(

Aber da muß ich durch ich will ja auch das es endlich vorbei ist und so schlimm wie ich es in erinnerung hatte war garnicht ( aber fast).

Danke für eure zusprache.

Dazu habe ich mir gedachte könnte man doch auch hier einen eigenen Artikel zum Thema Krank durch Zähne verröffentlichen um auch andere davor zu warnen und zu informieren. wie findet ihr das?? ich denke das währe enorm wichtig.

Gruß Olli
  • Zum Seitenanfang

Sasso83

Erfahrungspunkte:

Beiträge: 840

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Baden-Württemberg

9

Donnerstag, 19. Juli 2007, 10:40

hat man denn keine Schmerzen wenn bei einem so ne Entzündung lummert???? :(
28.08.07 1. Termin
18.09. KC in BB
11.10. KC PlanB
22.11. Narkosearzt
27.11. OP

2009 14ZA Termine
3xKontrolle OK
02/2011 Krone

02/2012 PZR
Kontrollen+weitere PZR
Austausch der Krone
  • Zum Seitenanfang

Rike

unregistriert

10

Donnerstag, 19. Juli 2007, 10:45

...gemeinerweise nicht immer unbedingt. Bzw. hat man manchmal ganz untypische Schmerzen, die man nicht sofort mit Zähnen in Verbindung bringen würde.
  • Zum Seitenanfang

olli2000

unregistriert

11

Donnerstag, 19. Juli 2007, 13:12

bei mir

also bei mir war es so das ich aufeinmal starke schmerzen in der Brust so mehr Herzgegend hatte. Damit fing alles an.

Dann kamen starke Kopfschmerzen dazu, rückenschmerzen und und und.

Ich habe mir sagen lassen sowas nent sich Fernwirkung.

Das heist die Entzündung kann z.B in den Zähnen sein und dir tut das Knie weh.

Bis einer darauf kommt das du garnichts am Knie hast vergeht ne menge zeit.

Denn viele Allgemeinmediziner sehen keine verbindung zu den Zähnen und stellen dann als diagnose das du wegen Stress oder Physicher proplemen schmerzen hast.

so war das bei mir auch.

Hatte auch gestern noch ein Bild gesehen wo draufsteht welche zähne mit welchen organen in verbindung gebracht werden aber das ist mir beim googlen verloren gegangen.

Aber ich rate jedem der in irgendeiner form ungeklärte schmerzen hatt geht zum za und last euch cheken. :zettel:
  • Zum Seitenanfang

Sasso83

Erfahrungspunkte:

Beiträge: 840

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Baden-Württemberg

12

Donnerstag, 19. Juli 2007, 13:52

na super...
28.08.07 1. Termin
18.09. KC in BB
11.10. KC PlanB
22.11. Narkosearzt
27.11. OP

2009 14ZA Termine
3xKontrolle OK
02/2011 Krone

02/2012 PZR
Kontrollen+weitere PZR
Austausch der Krone
  • Zum Seitenanfang

Maya26

unregistriert

13

Donnerstag, 19. Juli 2007, 15:32

ruhig bleiben sasso, ist ja nicht bei jedem so, jeder hat ein anderes immunsystem :]
  • Zum Seitenanfang

Powidl

Erfahrungspunkte:

Beiträge: 350

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Bayern

14

Donnerstag, 19. Juli 2007, 17:30

Hallo,

ich vermute das meine körperlichen Beschwerden u.a. mein Dauerschwindel, Rücken-/Nackenschmerzen mit den Zähnen zusammenhängt. Da alles andere die letzten Monate eigentlich von den anderen Ärzten ausgeschlossen wurde. Dadurch habe ich mich dann doch aufgerafft, und bin nach über 10 Jahren zum ZA gegangen. Bin im Moment noch am Anfang von dem ganzen, und hoffe das das Thema Schwindel usw. bald abgeschlossen wird.
Wie gesagt, das ist alleine meine Vermutung das das zusammenhängt, da die Zähne eigentlich die einzige Schwachstelle bei mir ist.


LG
Unser Leben ist, was unser
Denken daraus macht

  • Zum Seitenanfang